zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen Veranstaltungen im Juni zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen


Link zur Website 'Sonja Klippel'
Link zur Website 'von Sanders'
Marienkaefer

Umweltkalender

BIOMÜLL

20. Juli            - Achterspanner Hof, Sürzer Höfe, Karmelenberger Hof

23. Juli            - Dreckenach

25. Juli            - Kobern-Gondorf


RESTMÜLL

16. Juli            - Dreckenach

18. Juli            - Kobern-Gondorf

27. Juli            - Achterspanner Hof, Sürzer Höfe, Kamelenberger Hof

 

PAPIERMÜLL

01. August        - Kobern und Gondorf

13. Juli              - Achterspanner Hof, Sürzer Höfe, Kamelenberger Hof

30. Juli              - Dreckenach

 

GELBER SACK

30. Juli

 

 


 

Noch freie Plätze für die Ferienfreizeit vor Ort

In diesem Jahr wird die Ortsgemeinde Kobern-Gondorf wieder eine Freizeit vor Ort anbieten.

Die Ferienfreizeit wird in den Sommerferien vom 23.07.2018 bis 28.07.2018 stattfinden. Unser Angebot richtet sich an Schulkinder der Geburtsjahrgänge 2005-2012.

In den sechs Tagen wird ein vielfältiges und interessantes Betreuungsprogramm von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr zusammengestellt. Der Kostenbeitrag beläuft sich pro Kind auf 50 Euro und beinhaltet das T-Shirt, Eintrittsgelder, Mittagessen und Getränke.

Da im Augenblick noch freie Plätze vorhanden sind, werden noch Anmeldung über das Gemeindebüro entgegen genommen. Die Entrichtung des Kostenbeitrages wird bereits bei der Aufnahme fällig und bestätigt die verbindliche Anmeldung. Bei Anspruch auf Leistungen aus dem Programm „Bildung und Teilhabe“ können die Teilnehmergebühren hierüber abgerechnet werden. Sollten Sie Ihr Kind nach der Platzzuteilung von der Freizeit abmelden, kann der Kostenbeitrag nicht zurückerstattet werden. 


 

Erkundungsbohrungen infolge der Machbarkeitsstudie Hochwasserschutz Kobern

Für die Machbarkeitsstudie über eine mögliche wirtschaftliche Umsetzbarkeit einer Hochwasserschutzanlage für Kobern wird in den nächsten Tagen im Auftrag der Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz Koblenz der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord mit Baugrunduntersuchungen begonnen. Die Ergebnisse der Erkundungsbohrungen dienen dazu, eine Wirtschaftlichkeit eines Hochwasserschutzes für Kobern zu prüfen.

Dazu werden im gesamten Ortsgebiet sowie entlang der Bundesstraße 416 insgesamt 30 Erdbohrungen durchgeführt. lm Vorlauf wird das Untersuchungsgebiet auf nicht detonierte Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg untersucht. Bei der Durchführung der Maßnahme kommt es teilweise zu Einschränkungen im Straßenverkehr sowie bei Grundstückszugängen. Pro Bohrpunkt werden zwei bis maximal drei Tage benötigt. Insgesamt sind für die gesamte Baugrunduntersuchung 65 Bohrtage veranschlagt.

Die Baugrunduntersuchungen werden durch das beauftragte Ingenieurbüro Geopartner aus Trier und die Erkundungsbohrungen durch die Firma Stölben aus Zell durchgeführt. Die Arbeiten beginnen in der 29. Kalenderwoche und werden voraussichtlich bis Oktober andauern.

Die Regionalstelle Wasserwirtschaft Koblenz der SGD Nord bittet die betroffene Bevölkerung um Verständnis. Es wird angestrebt, die von den Arbeiten ausgehenden Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

 

Auf dem Foto: Malte Krämer, SGD Nord, Regionalstelle Wasserwirtschaft Koblenz, erläutert Frido Spitzlei, Verbandsgemeinde Rhein-Mosel und Ortsbürgermeister Michael Dötsch die vorgesehenen Erkundungsbohrungen.   


 

Neu: Wochenmarkt im Ortsteil Kobern

In südlichen Ländern besuchen wir sie gerne, die Wochenmärkte. Dort funktioniert also auch heute noch, was vor vielen Jahrzehnten und über Jahrhunderte hinweg auch bei uns funktionierte: Dass regionale Händler ihre frischen Waren und Produkte auf regionalen Märkten feilbieten und verkaufen.  

In Zeiten von Discountern sind solche Märkte aber leider nur noch selten anzutreffen. Der Trend geht allerdings verstärkt wieder dorthin - hin zu Lebensmitteln aus der Region - daher wollen wir versuchen, einen kontinuierlich stattfindenden Wochenmarkt mit regionalen Produkten auf dem historischen Marktplatz in Kobern zu etablieren. Fünf regionale Händler wurden nun gefunden, die ab dem 16. Mai 2018 jeden Mittwoch von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr ihre Waren auf dem Marktplatz anbieten. Bisher erstreckt sich das Angebot auf Bioobst- und Gemüse, mediterrane Köstlichkeiten, Bergkäse und Schinken, Wildspezialitäten und Wein. 

Gerne soll sich das Angebot zukünftig noch um weitere attraktive Produkte erweitern. Entscheidend dafür, dass sich ein solcher Wochenmarkt auf Dauer ansiedelt und vergrößert, ist aber natürlich, dass er von den Bürgerinnen- und Bürgern auch angenommen wird.   

Unterstützt von der Gemeindeverwaltung starten Mitglieder des Gemeinderates am 16. Mai 2018 um 16.00 Uhr vorerst aber sehr optimistisch in das Projekt „Wochenmarkt in Kobern“ und laden alle Bürgerinnen und Bürger des Ortes - und auch alle aus der Umgebung – herzlich ein, den ersten Wochenmarkt der Neuzeit in Kobern-Gondorf zu besuchen.  


 

Begegnungen mit „Amabile“ auf der Matthiaskappelle Kobern-Gondorf

Auch in diesem Jahr wird das Vokalquartett „Amabile“ am 12. August 2018 um 17.00 Uhr wieder ein Konzert in der Reihe „Klassik am Sommerabend“ in der Matthiaskapelle Kobern-Gondorf geben. Unter dem Thema: „Begegnungen“ werden Daniela Dott (Sopran), Marion van de Sand (Mezzosopran), Wolfgang Kröber (Tenor) und Heiko van de Sand (Bass-Bariton) das Publikum wieder begeistern mit Liedern, Arien, Duetten und Quartetten. Dabei muss es nicht immer nur ernst zugehen. Mit von der Partie ist die junge Geigerin Sophie Vallendar. Am Klavier begleitet Karl-Heinz Lindemann.

Karten zu 16 € sind erhältlich bei der Gemeinde Kobern-Gondorf 02607-1057, bei H.+M. van de Sand 02605-8498585 sowie unter www.vokalquartett-amabile.de


Bild Matthiaskapelle

 

Führung auf der Oberburg und in der Matthiaskapelle

Burgen, Schlösser, Altertümer, Rheinland-Pfalz lädt zu Führungen im Rahmen der historischen und kulturellen Veranstaltungsreihen ein.

Von April bis Oktober wird an jedem letzten Sonntag des Monats - um jeweils 15.00 Uhr - die Oberburg mit der Matthiaskapelle vorgestellt. Ein eigentümliches und originelles Bauwerk der Spätromanik ist hier gebaut worden.

Wann wurde sie gebaut?
Wer war der Erbauer der Alten- oder Oberburg? Welche Geschichte ist aus archäologischer Sicht über das Höhenplateau zu berichten?
Viel Interessantes wird vorgestellt!
Der Schwerpunkt der Führung ist die Matthiaskapelle.
Sie ist ein Kleinod der besonderen Art. Sie wird in kunsthistorischen Darstellungen und in vielen Reiseführern als ein baukünstlerisches Juwel „ beschrieben. Wieso entstand hier auf der Burg eine so außergewöhnliche Kapelle?
Was ist das Besondere an diesem Bauwerk?

Diesen und anderen Fragen zum Beispiel dem Erbauer, der Baugeschichte, dem Baustil usw. wird während der Führung nachgegangen.
Die Kapelle wird nach dem 5. Kreuzzug als Aufbewahrungsstelle der kostbaren Kopfreliquie des hl. Matthias ca. 130 Jahre Geschichte machen.

Ein Reliquienschrein aus Stein!

Ein Besuch der Kapelle kann mit zu den schönsten Erlebnissen unseres Mosellandes gerechnet werden, und zwar durch den ganz seltenen Reichtum künstlerischer Formgestaltung auf kleinstem Raum in einer großartigen und lieblichen Landschaft.
Herzliche Einladung an alle, an dieser Führung teilzunehmen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach hinkommen, hören und sehen.

Der Treffpunkt ist auf der Oberburg im Ortsteil Kobern.
Die Führung wird geleitet von Gerhard Straus.
Kosten pro Person: € 2,--


Historisches Weinmuseum

 

Historisches Weinmuseum

Das Historische Weinmuseum in den Kellerräumen des Schlosses von der Leyen im Ortsteil Gondorf ist vom 1. Mai bis zum letzten Sonntag im Oktober wie folgt geöffnet:

Öffnungszeiten:
samstags von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr und
sonntags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
oder nach Voranmeldung für Gruppen ab 8 Personen.

Wir haben für Sie folgende Angebote:

  • Weinprobe in unserem Museum unter fachkundiger Anleitung eines Winzers und Erklärungen zu den Ausstellungsstücken. Preis
    Für sechs Weine 10,00 € pro Person; Mindestteilnehmerzahl 10 Personen
  • Ein historischer Dorfrundgang im Ortsteil Gondorf. Ausklingen wird der Rundgang mit der Besichtigung unseres Weinmuseums bei einem Gläschen Wein.
    Preis. 40,00 € pro Gruppe – max. 25 Personen pro Gruppe

Ansprechpartner: Fred Weidung Tel.: 02607-1538 oder Werner Kremer 02607-585 oder Reinhold Lellmann 02607-704

Kultur- und Heimatverein Gondorf e.V.


Tatzelwurmbrunnen

 

Historischer Dorfrundgang in Kobern

Kobern Touristik und Kultur bietet ganzjährig unter fachkundiger Leitung einen Historischen Dorfrundgang in Kobern an. Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte unseres Weinortes. Es werden verschiedene Stationen im Ort begangen, u.a. der Mittelalterliche Marktplatz, Fährplatz, Abteihof St. Marien, St. Matthiasbrunnen, Rittersaal – um nur ein paar Punkte zu nennen. Dauer: ca. 1 Stunde.
Weitere Infos und Buchung bei Touristik Kobern-Gondorf, Tel. 02607/1055


Matthiaskapelle

 

Matthiaskapelle

Die Matthiaskapelle ist ganzjährig für Besichtigungen und Führungen geöffnet. Anmeldung beim Besucherdienst von Burgen-Schlösser-Altertümer, Tel.: 0261/66754000, Montag bis Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr,
E-Mail: besucherdienst@burgen-rlp.de
oder Touristik und Kultur Kobern-Gondorf, Tel.: 02607/1055,
E-Mail: tourist@kobern-gondorf.de

Darüber hinaus ist die St. Matthiaskapelle ab Palmsonntag (Woche vor Ostern) bis Allerheiligen an allen Sonn- und Feiertagen von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Diesen ehrenamtlichen Dienst hat die St. Matthias Bruderschaft Kobern-Gondorf übernommen.Der Eintritt ist dann frei.
Darüber hinaus werden an jedem letzten Sonntag von Mai bis Oktober um 15.00 Uhr offene Führungen zum Preis von 2,00 € pro Person angeboten.