zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen Veranstaltungen im Februar zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen zu den Veranstaltungen


Link zur Website 'Sonja Klippel'
Link zur Website 'von Sanders'

Sie sind hier: > Startseite/Aktuelles Startseite 

Aktuelles:


 

Nachruf

Wir nehmen Abschied von Herrn Werner Scherrer, der am 11. Februar 2018 im Alter von 60 Jahren verstorben ist.

 

Werner Scherrer hat sich über viele Jahre hinweg in die Entwicklung der Gemeinde eingebracht, über sein kommunalpolitisches Engagement und seine Mitarbeit in gemeindlichen Ausschüssen wie auch seine Mitwirkung in Vereinen.

 

Stets war bei ihm die reine Orientierung am Sachverhalt, die Suche nach besten Lösungen für die gesamte Gemeinde prägend, verbunden mit seiner angenehmen und ruhigen Art.

 

Wir dürfen uns in Dankbarkeit an Herrn Werner Scherrer erinnern. Seiner Familie gilt unsere Anteilnahme.

 

Wir werden Werner Scherrer ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

 

Michael Dötsch

Ortsbürgermeister


 

Wir bewegen noch mehr in Kobern-Gondorf

Bewegungsangebot für ältere Menschen

Bei der heutigen Bewegungsstunde kamen neue Methoden zum Einsatz:

 

So genannte „SMAK – Spiele“ d.h. aufblasbare Kunststoffbälle, die Wasserbällen ähneln und Ringe ebenfalls aus Kunststoff. Aus den Ringen heraus werden die Bälle mit der Faust herausgeschlagen und vom Partner gegenüber mit dem Ring, an einer Hand gehalten, aufgefangen.

 

Hierbei werden allgemeine Geschicklichkeit, insbesondere die Hand- und Armkoordination, ebenfalls das Gleichgewicht trainiert. Diese neue Übungsform stieß auf breite Zustimmung, sogar die gehbehinderten Teilnehmer ließen es sich nicht nehmen, sich in diesem Training zu bewähren.

 

Natürlich wurde auch das beliebte Schwungtuch von allen freudig begrüßt.

Anzahl der Teilnehmer: 28

 

Auch heute kam die Geselligkeit beim anschließenden Plauderstündchen bei Kaffee und Kuchen nicht zu kurz.

 

Wer beim nächsten Mal mitmachen möchte, kommt am

 

Montag 05.03.2018 um 13.45 Uhr in die Schlossberghalle.


 

Wir beteiligen uns an der Tibet Initiative Deutschland

Die Gemeinde Kobern-Gondorf beteiligt sich in diesem Jahr am 10. März am Aktionstag für Tibet, mit dem eine Vielzahl von Städten und Gemeinden in Deutschland die tibetische Flagge an diesem Tag hissen.

 

Hintergrund dieses Aktionstages ist die Besetzung von Tibet seit 1949/1950 durch China. Der 10. März erinnert an die Erhebung des tibetischen Volkes gegen die chinesische Besatzungsmacht in 1959. Der Aufstand wurde blutig niedergeschlagen; mindestens 87.000 Tibeter kamen dabei ums Leben. Der Dalai Lama floh ins Exil, wo heute 150.000 der 6 Millionen Tibeterinnen und Tibeter leben.

 

In einer Grußbotschaft des Dalai Lama vom Februar 2016 führt dieser aus: „Diese Flaggenkampagne setzt ein klares Zeichen für Freiheit, Gerechtigkeit und Wahrheit und leistet so einen wichtigen Beitrag bei der Förderung einer globalen politischen Kultur der Gewaltlosigkeit, des Dialogs und der Versöhnung – dem realistischsten Weg, um die Konflikte des 21. Jahrhunderts zu lösen.“

 

In diesem Sinne möchten wir die Beteiligung an diesem Aktionstag auch nicht nur auf Tibet beschränkt und verstanden wissen. Rund um den Globus sehen und lesen wir täglich von Ereignissen, die Unverständnis und Unsicherheit bei uns hervorrufen. Die Entwicklungen wie in Russland, auf der Krim, in der Türkei, Syrien oder in den USA lassen bei uns Fragen aufkommen, wie viel von Demokratie, von Wahrheit, Menschlichkeit und Menschenwürde für die Menschen übrig bleiben.

 

Deshalb ist es wichtig, dass auch wir im „kleinen Kobern-Gondorf“ für unsere gesellschaftlichen Grundprinzipien stehen und ein Zeichen setzen. Unser Verhalten muss auch weiterhin davon geprägt sein, offen und kritisch, sachlich und solidarisch unseren Nächsten zu betrachten.

 

Es ist auch für uns Zeit, genauer zu schauen und zu erkennen, dass nicht alles selbstverständlich ist, was wir heute – auch in Deutschland – so einfach in Anspruch nehmen können.

 

Ihr Michael Dötsch

Ortsbürgermeister

 

www.tibet-flagge.de


 

Mosella Tanzfest 2018

Am Samstag, dem 17. März 2018, können Sie sich von 14.00 Uhr an bis spät in den Abend an den Darbietungen verschiedener Tänzer erquicken. Showtanz-gruppen, Männerballette, Tanzgarden, Solo- und Paartänzer wirbeln über die Bühne der Schlossberghalle. 

 

Von 14.00 Uhr bis 18.30 Uhr zeigen Kinder und Jugendliche ihr tänzerisches Können und ab 19.00 Uhr schwingen dann die Erwachsenen das Tanzbein.

 

Der Eintritt ist frei. Für Speis und Trank ist gesorgt. 

 

Nähere Informationen unter: www.tanzgarden-kobern.de


 

Ostern mit Beethoven

Junges Streichquartett aus den USA in der Matthiaskapelle Kobern-Gondorf

 Mit einer atemberaubenden Fuge von Beethoven krönen vier junge Streicher aus Amerika ihre Matinee am Ostermontag, 2. April, in der Matthiaskapelle Kobern-Gondorf. Ab 11 Uhr kann man im romanischen Juwel hoch über dem Moseltal das preisgekrönte „Calidore String Quartet“ hören. Mit dem 3. Rasumowsky-Quartett von Beethoven beschließen sie ihr furioses Programm, das mit dem D-Dur-Quartett von Felix Mendelssohn romantisch lieblich beginnt. In der Mitte brillieren die vier jungen Amerikaner mit dem 9. Quartett des Russen Dmitry Schostakowitsch. Vor zwei Jahren feierten sie ihren internationalen Durchbruch, als sie nicht nur den „M-Prize“ der University of Michigan gewannen, sondern auch das Stipendium des „Borletti-Buitoni Trust“. Kennengelernt haben sich die beiden Geiger Jeffrey Myers und Ryan Meehan, der Bratschist Jeremy Berry und die Cellistin Estelle Choi an der University of Southern California in Los Angeles. Dort gründeten sie 2010 ihr Streichquartett, das nun auf Einladung der Villa Musica erstmals an die Mosel kommt.

 

Tickets zu 15 € gibt es bei der Stiftung Kobern-Gondorf (Tel.: Tel: 02607/1057) sowie bei Villa Musica (06131 / 9251800, www.villamusica.de).